Kegelbahn
Navigation  

Willkommen an der Mosel

HoteleingangOrtsansicht Treis-Karden

im Hotel-Weinhaus-Restaurant "Am Stiftstor"

 

Hier finden sie unsere

Speisekarte  


Am 1. Weihnachtsfeiertag und 2. Weihnachtsfeiertag bieten wir MITTAGS

Essen ausser Haus an. Die Speisenkarte hierfür finden Sie ab Montag  06. Dezember 2021 hier auf der Internetseite und auf Facebook.

 

 

Unsere Öffnungszeiten im Dezember:

 

 

Donnerstag   02.12.21 abends

Freitag           03.12.21 abends

Samstag        04.12.21 abends

Sonntag         05.12.21 abends

Freitag           10.12.21 abends

Samstag        11.12.21 abends

Sonntag         12.12.21 mittags und abends

Samstag        18.12.21 geschlossene Gesellschaft

Sonntag         19.12.21 mittags und abends

Montag           20.12.21 abends 

Sonntag         26.12.21 abends

Montag           27.12.21 abends

Dienstag         28.12.21 abends

Donnerstag    30.12.21 abends

Freitag            31.12.21 abends

 


 

Am 2022 ist unser Ruhetag montags.

 


 

 

Unser " Halbpension" Angebot

an allen Adventswochenenden

(buchbar immer im Zeitraum Freitag bis Sonntag)

2 mal Übernachtung  " inklusive Halbpension" *

für 110,00 € p. Person

* Unser "Angebot" beinhaltet:

2 mal Übernachtung im Doppelzimmer

2 mal Halbpension 

(Dusche/WC, Fön, TV, freies WLAN)

Frühstück von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Das Restaurant ist von 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet.
Halbpension - Drei Gänge Menü - 19.00 Uhr

 

 

Bei gutem Wetter steht Ihnen im Hotel über der Eingangshalle die
Terrasse zur Verfügung. 


Wie der Name unseres Hauses "Am Stiftstor" bereits vermuten läßt, steht unser Hotel und Weinhaus an einer der ehemaligen Außengrenzen des Stiftsbezirks. Das Stiftstor schloß den Stiftsbezirk nach Süden ab und trennte eine "kleine Stadt", die sich um den Stiftskern gebildet hatte, von dem übrigen Karden.

Dieses schöne, im schlichten Bruchstein gemauerte Rundbogentor mit Fachwerkaufbau und Schwebegiebel, von gotischer Konstruktion, war eine Zierde unseres Dorfes. Es wurde oftmals renoviert und wechselte sein Aussehen. Jedoch im Frühjahr 1945 wurde es als Verkehrshindernis von amerikanischen Besatzungstruppen abgerissen.

Mit dem Namen unseres Hauses halten wir die Erinnerung wach, an das altehrwürdige Bauwerk der Spätgotik, das einst die Hauptstraße - jetzige St. Castor Straße - stolz überspannte.

Tun Sie es den einstigen Stiftsherren gleich - lassen Sie sich von uns verwöhnen.

Es freut sich auf Ihren Besuch

Familie Peter Beckenkamp